Gut
 
In einer verträumten Ecke der Toskana, an der Costa degli Etruschi, Küstenabschnitt zwischen Livorno und Piombino, erhebt sich im Herzen der Maremma Livornese auf der Kuppe eines über das umliegende Land und Meer ragenden Hügel, der mittelalterliche Marktflecken Castagneto Carducci.

Die vom Mittelmeerklima begünstigte Gemeinde hat eine Gebietsausdehnung von 142 Quadratkilometern und liegt 194 Meter über dem Meeresspiegel.

Der Küste entlang bieten jahrhundertalte, tief verwurzelte, majestätische Pinien Schutz gegen die Meereswinde und schaffen auf diese Weise ein für die Landwirtschaft überaus günstiges Mikroklima. Die Landwirtschaft nimmt 41 % der Gebietsfläche ein und ist dank des Wein- und Olivenanbaus zur zweitwichtigsten Einkommensquelle geworden.

Wenn man den Blick über die lieblichen Hügel schweifen lässt, fällt einem sofort das kräftige Grün der urwüchsigen Wälder, Naturerbe des Gebietes, auf.

 
In dieser Umgebung ist der landwirtschaftliche Betrieb Azienda Agricola Podere il Castellaccio tätig.

Das Gut erstreckt sich auf der zum Meer zugewandten Seite vom Segalari-Hügel bis fast unmittelbar zur berühmten Zypressenallee von Bolgheri.

Der ausgeprägte Unternehmungsgeist der Betriebsgründer beruhte auf Liebe und Einfühlsamkeit gegenüber der Natur, was bis heute, zwei Generationen später, unverändert erhalten geblieben ist. Mit diesen günstigen Voraussetzungen ist das Gut im Verlaufe der Jahrzehnte gewachsen. Das Gutsgelände erstreckt sich über 15 Hektaren und wird als Weingarten, Olivenhain, Wald und ein kleiner Teil für die Pferdezucht genutzt.

Der Betriebsplan ist vollumfänglich in Weinanbau und in der Gewinnung von nativem Olivenöl umgesetzt. So sind die jahrhundertalten Olivenhaine und Weingärten nicht nur wieder nutzbar gemacht, sondern auf Wunsch der jüngsten Generation erweitert worden, was das Unternehmen noch dynamischer gemacht hat und es für neue Märkte geöffnet hat.

 
Der Weingarten mit seiner vierzigjährigen Geschichte ist der beste Beweis für eine über Generationen hinweg erhaltene Tradition, Schösslinge der beinahe aus den lokalen Rebstockbeständen verschwundenen Sorten Sangiovese, Ciliegiolo Foglia Tonda und Pugnitello stehen heute aufgrund ihrer hohen Qualität erneut im Mittelpunkt des Interessens und sind Gegenstand sorgfältig geplanten Wiedereinführung und Neuaufwertung.

Das sind die Grundsätze, auf denen die Herstellung unserer Weine beruht und die die Geschichte, Tradition und die Natur eines unverwechselbaren, einzigartigen Terroirs zu einer harmonischen Einheit verbinden.


"Ein Schluck aus der Vergangenheit, mit dem Blick in die Zukunft."
© 2018 Azienda Agricola Podere il Castellaccio